angelsbooks

Mein Leben in der Welt der Bücher

Kategorie: Uncategorized (Seite 1 von 2)

[Rezension] Jennifer Niven „All die verdammt perfekten Tage“

9783809026570_Cover

Titel: All die verdammt perfekten Tage
Autor: Jennifer Niven
Verlag: limes
Erschienen: 28.12.2015
Seitenzahl: 400 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, eBook
ISBN: 978-3-8090-2657-0
Preis: 14.99 € [D] Print / 11.99 € [D] eBook
Quelle: randomhouse.de

Jetzt bei Thalia kaufen

Inhalt
Der Teenager Finch sitzt auf dem Dach seiner Schule und denkt drüber nach ob heute ein guter Tag zum Sterben ist, als ihm auffällt, dass er nicht alleine ist. Die 17-Jährige Violet steht auch am Abgrund des Daches und scheint das gleiche Vorhaben wie er selbst zu haben. Finch überredet Violet wieder vom Dach herunterzuklettern und tut es ihr gleich.  Von nun an beginnt eine außergewöhnliche Geschichte zwischen den beiden Teenagern. Violet hat vor ein paar Monate ihre Schwester bei einem Verkehrsunfall verloren und hat seitdem keine Freude mehr in ihrem Leben. Finch, der von allen nur Freak genannt wird, versucht Violet die schönen Seiten des Lebens zu zeigen, verliert sich selbst aber immer mehr selber.

Meinung
Was für eine Geschichte. Anfangs hatte ich große Schwierigkeiten ins Buch und in die Geschichte rein zu kommen. Hatte sogar in Erwägung gezogen, das Buch ab zu brechen. Hatte ein wenig Probleme mit dem Schreibstil. Der hat mir irgendwie nicht so ganz zu gesagt und anfangs hat mich die Geschichte auch irgendwie nicht so richtig gefesselt. Aber ich bin froh, das ich das Buch doch weiter gelesen habe. Vor allem das letzte Drittel des Buches hat mich dann sehr bewegt und mitgerissen. Ich denke die ganze Thematiken Suizid, Suizidgedanken, Depressionen etc pp sind immer sehr schwer. Vor allem sehr schwer darüber zu schreiben. Niven hat es geschafft, diese Themen in eine wundervolle Geschichte zu packen.
Violet habe ich als ein tolles Mädchen kennen gelernt. Sie hatte vor einigen Monaten einen Autounfall mit ihrer Schwester. Sie überlebte. Ihre Schwester nicht. Seitdem ist Violet ein anderer Mensch. Sie kann und will nicht akzeptieren, dass ihre Schwester nicht mehr da ist und sie nun alleine weiter durchs Leben gehen muss.
Finch hat ein komplett verkorkstes Leben. Sein Vater hatte immer wieder Ausraster, wo er ihn geschlagen hat. Vor kurzem haben sich seine Eltern getrennt. Er fällt in der Schule immer wieder negativ auf, dadurch das er seine Wut nicht im Zaum halten kann. Er wird von allen auf der Schule immer nur Freak genannt und ist ein absolutes Mobbingopfer.  Er selbst weiß gar nicht so richtig, wer er wirklich ist und versucht sich immer wieder neu zu erfinden.

Fazit
„All die verdammt perfekten Tage“ ist ein Buch, dass wirklich tief geht.  Nach den anfänglichen Schwierigkeiten die ich hatte, hat es sich noch wirklich toll entwickelt!

Fazit 4/5

[Rezension] Catherine McKenzie „Letzte Nacht“

9783453418707_Cover

Titel: Letzte Nacht
Autor: Catherine McKenzie
Verlag: Heyne
Erschienen: 14.04.2015
Seitenzahl: 415 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, eBook
ISBN: 978-3-453-41870-7
Preis: 12.99 € [D] Print / 9.99 € [D] eBook
Quelle: Randomhouse
Jetzt bei Thalia kaufen

Inhalt
In dem Buch „Letzte Nacht“ von Catherine McKenzie geht es um Jeff, Tish und Claire. Jeff stirbt mit 39 Jahren durch einen tragischen Unfall. Seine Frau Claire ist am Boden zerstört, muss aber trotzdem stark sein für ihren Sohn und die Beerdigung und alles weitere arrangieren. Aber nicht nur sie trauert. Auch Tish, eine Arbeitskollegin von Jeff, die ein ganz besonderes Geheimnis mit ihm teilte.

Meinung
Mich hat das Buch sehr berührt und ich habe es sehr gerne gelesen. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Tish, Claire und Jeff erzählt. Gerade am Anfang muss man immer ein wenig rätseln von wem das Kapitel jetzt handelt, aber nach einer Zeit findet man sich ganz gut rein.
Jeff erzählt uns wie er zuerst Claire kennen gelernt hat. Sie ist die Exfreundin seines Bruders, was die Beziehung nicht immer einfach macht. Und zudem erzählt er uns auch noch wie er Tish kennen gelernt hat.
Claire erzählt uns wie sie die Zeit nach dem Tod ihres Ehemann erlebt und was sie alles erfährt. Sie scheint eine tolle Frau und eine liebende Mutter zu sein.
Tish ist verheiratet und hat eine kleine Tochter. Von ihr Erfahren wir wie sie die Zeit nach Jeffs Tod erlebt.

Fazit
Letzte Nacht ist ein wundervolles Buch voller Gefühle und Emotionen!
Bewertung 5/5

[Rezension] Isabel Abedi „Die längste Nacht“

U1_Abedi_Nacht.indd

Titel: Die längste Nacht
Autor: Isabel Abedi
Verlag: Arena
Erschienen: 10.03.2016
Seitenzahl: 408 Seiten
Ausgaben: Hardcover, eBook
ISBN: 978-3-401-06189-4
Preis: 19. 99€ [D] Print / 15.99€ [D] eBook
Quelle: arena

Jetzt bei Thalia kaufen

Inhalt
„Die längste Nacht“ ist ein Jugendroman von Isabel Abedi. Vita ist ein 17jähriges Mädchen aus gutem Haus. Eines Abends bekommt sie mit, wie ihr Vater, der Verleger ist einen Ausschnitt aus einem Manuskript liest und darauf sehr empfindlich reagiert. Das kennt sie so nicht von ihrem Vater. Ihre Neugierde ist geweckt und als sie einen Ausschnitt des Manuskripts zu lesen bekommt ist sie verwundert und fasziniert davon.
Kurz nach ihrem Abitur bricht sie mit ihren beiden besten Freunden zu einem Road Trip durch Europa auf. Durch Zufall landen sie in Viagello, dem Schauplatz des Manuskripts, welches sie bei ihrem Vater gelesen hatte. Dort trifft sie auf den Seiltänzer Luca. Sie fühlt sich seltsamerweise zu ihm hingezogen und ihm gegenüber sehr vertraut. Sie ahnt noch nicht, was sie noch alles erfahren und an was sie sich alles erinnern wird. Weiterlesen

[Rezension] Katie Marsh „Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“

9783641182564_Cover

Titel: Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
Autor: Katie Mash
Verlag: Diana
Erschienen: 28.03.2016
Seitenzahl: 416 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, eBook
ISBN: 978-3-453-28522-4
Preis: 12.99 € [D] Print / 9.99 € [D] eBook
Quelle: randomhouse
Jetzt bei Thalia kaufen

Inhalt
In dem Buch “Die Liebe ist ein schlechter Verlierer” von Katie Marsh geht es um Hannah und Tom. Die beiden sind bereits seit ein paar Jahren verheiratet, haben sich in letzter Zeit immer mehr auseinander gelebt. Tom ist Anwalt und verbringt die meiste Zeit in der Kanzlei und Hannah ist unglücklich als Lehrerin in einer normalen Schule. Viel lieber möchte sie nach Afrika gehen zum unterrichten um was bewegen zu können. Hannah hat sich dazu entschlossen, sich von Tom zu trennen und ihrem Traum nach zu gehen. Doch an dem morgen wo sie es endlich durch ziehen will schlägt das Schicksal mit voller härte zu. Tom erleidet einen Schlaganfall und Hannah kann ihn nun unmöglich verlassen.

Meinung
Das Buch habe ich innerhalb kurzer Zeit verschlungen. Es ist traurig und schön zugleich und steckt voller Emotionen! Hannah und Tom sind ein tolles paar, welches sich leider aus den Augen verloren hat. Das Buch beginnt mit Toms Schlafanfall und wir begleiten Hannah dabei wie sie die ganze Zeit danach erlebt. Am Ende eines jeden Kapitels, bekommen wir noch aus Tom Sicht erzählt, wie sie sich kennen gelernt haben und weitere Bedeutende Meilensteine in ihrer Beziehung bis zur Gegenwart.
Hannah ist 30, mit Leib und Seele Lehrerin und ein sehr lebensfoher Mensch. Sie liebt es zu reisen und die Welt zu entdecken. Sie möchte nicht nur einfach unterrichten, sondern mit ihrem Unterricht am liebsten die Welt verändern. Sie macht immer sehr viel für andere und stellt sich dafür in den Hintergrund.
Tom ist ein totaler Workaholic. Er ist Anwalt und verbringt mehr Zeit in der Kanzlei als mit Hannah. Er möchte Hannah einen tollen Lebenstil bieten, mit Haus, Champagner und vielem mehr. Er ist ein absoluter Kämpfer und hasst es zu verlieren. Der Schlaganfall stellt sein Leben komplett auf den Kopf.
Katie Marsh hat einen tollen Schreibstil. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Sie schafft es mit ihren Worten einen ans Buch zu fesseln und emotional sehr zu berühren.
Für mich war es das erste Buch zu dem Thema Schlaganfall. Es ist sicherlich kein einfaches Thema, aber in diesem Buch ist es toll in die Geschichte verpackt

Fazit
Ein Buch mit einem schwierigen Thema voller Emotionen und einer ganz tollen Liebesgeschichte. Ich kann das Buch jedem, der Liebesgeschichten mag einfach nur ans Herz legen!

Bewertung: 5/5

[Rezension] Jennifer L. Armentrout „Obsidian – Schattendunkel“

Obsidian, Band 1- Obsidian

Titel: Obsidian – Schattendunkel (Band 1 der Lux Reihe)
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Erschienen: 24.04.2014
Seitenzahl: 400 Seiten
Ausgaben: Hardcover, Taschenbuch, eBook
ISBN: 978-3-551-31519-9
Preis: 18.99 € [D] HC Print / 12.99 € [D] TB Print / 11.99 € [D] eBook
Quelle: Carlsen

Jetzt bei Thalia kaufen

Inhat
In dem Buch „Obsidian“ von Jennifer L. Armentrout wird uns die Geschichte von Katy und Deamon erzählt.
Katy ist eine leidenschaftliche Buchbloggerin. Sie zieht mit ihrer Mum von Florida nach West Virginia in einen kleinen Ort. Sie kennt dort niemanden und hat anfangs noch nicht einmal Internet. Ihr Mutter erzählt ihr, dass sie gesehen hat, dass im Nachbarhaus zwei Jugendliche in Katy Alter wohnen. Kate nimmt ihren Mut zusammen und klopft nebenan um nach dem Weg zum nächsten Supermarkt zu fragen. Die Tür wird ihr von dem wahnsinnig gut aussehenden jungen Mann Daemon geöffnet, der ein unfreundliches Ar… ist. Zumindest weiß sie jetzt wo der Supermarkt ist. Dort trifft sie auf Daemons Zwillingsschwester Dee. Sie ist das genaue Gegenteil von ihrem Bruder und freut sich wahnsinnig, dass Katy gleich nebenan wohnt. Aber irgendwas an Daemon und Dee ist anders. Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2017 angelsbooks

Theme von Anders NorénHoch ↑